fontane.200 / Brandenburg – Bilder und Geschichten

7. Juni bis 30. Dezember 2019

Eine Ausstellung des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte im Rahmen des Jubiläumsprogramms „fontane.200“ des Landes Brandenburg

Wer heute durch Brandenburg reist, um seine Dörfer, Seen, Wälder, Schlösser, Parks, Kirchen oder auch Gasthäuser zu besuchen, begegnet allerorten dem Autor Theodor Fontane (1819-1898). Seine Spurensuche in Brandenburg hat dem Land einen prägenden Stempel aufgedrückt, und tief sind die Spuren, die er selbst hier hinterlassen hat.

Begleiten Sie Theodor Fontane (1819 – 1898) in märkische Landschaften und Orte.
Begegnen Sie gemeinsam mit ihm eigenwilligen Charakteren und spannenden Lebensgeschichten. Folgen Sie dem Autor in das Arbeitszimmer, in dem er die „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ schrieb.

Erfahren Sie, wie Fontane reiste, wie er sich auf seine Fahrten vorbereitete (gewandert ist er selten …), mit wem er sprach, wer ihn begleitete, was er gesehen und gelesen hat.
In seinen Wanderungen nimmt Fontane den Leser mit auf seine Erkundungen durch die Mark, und die Ausstellung folgt dem Reisenden. Schauplatz ist die historische Gewölbehalle des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte. Von Fontanes Schreibtisch aus fällt der Blick in den 1790 fertiggestellten königlichen Kutschpferdestall und zugleich in die märkische Kulturlandschaft mit ihren „Fontaneorten“, Textwelten, Bildern und Geschichten.

Mit noch nie öffentlich gezeigten Exponaten gibt die Schau einen Einblick in Fontanes Arbeitsweise. Die Besucher erleben, wie er aus seinen Begegnungen mit Menschen, aus Landschaftseindrücken, aus der Betrachtung von Kunstsammlungen und Kulturdenkmälern, aus Memoiren, Anekdoten, Sagen, Kirchenbüchern und Adelschroniken ein Bild von Brandenburg zusammensetzt, das noch heute lebendig ist. Fontane kommt uns nahe: als Reisender, als Geschichtensammler und Arrangeur, als Erzähler und als Texthandwerker bei der Arbeit an seiner »Liebeserweckung für das Ganze« der Mark Brandenburg.

Kuratorin der Ausstellung ist die Literaturwissenschaftlerin und freie Kuratorin Dr. Christiane Barz.

FÜHRUNGEN MIT DER KURATORIN
Tauchen Sie gemeinsam mit Dr. Christiane Barz in Fontanes Welt ein, erhalten Sie aus erster Hand spannende Einblicke in die Entstehung der Ausstellung und Hintergrundinformationen zu den Exponaten. Kombinieren Sie die Führung mit dem anschließenden Besuch einer unserer abendlichen Begleitveranstaltungen zur Ausstellung.
Termine
Mi., 4., 11., 18. und 25. September | Fr. 25., und Mi., 30. Oktober | Mi., 6., 13. und 20. November jeweils 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr

zusätzlicher Termin:
Do, 3. Oktober, um 14:00 Uhr (ohne Abendveranstaltung)

Kosten
Führung: 4 Euro + Ausstellungsticket 7 Euro bzw. erm. 5 Euro
Paketpreis Führung und Abendveranstaltung: 12 Euro, erm. 10 Euro
Anmeldung empfehlenswert. Tel.: 0331.620 85-50

FÜHRUNGEN MIT AUSSTELLUNGSGUIDES
Termine
Juni
Di., 11. Juni, 15:30 Uhr | Sa., 15. Juni, 15 Uhr | So., 16. Juni, 11 Uhr und 14 Uhr | So., 30. Juni, 14 Uhr
Juli bis Dezember jeden ersten Sonntag im Monat, 11 Uhr und 14 Uhr
7. Juli | 4. August | 1. September | 6. Oktober | 3. November | 1. Dezember
Dauer
1 Stunde
Kosten
4 Euro + Ausstellungsticket 7 Euro bzw. erm. 5 Euro
Anmeldung empfehlenswert. Tel.: 0331.620 85-50

 BUCHBARE FÜHRUNGEN FÜR GRUPPEN

Überblicksführungen für Erwachsene »
Überblicksführungen und geführte Erkundungen für Schulklassen »

FONTANE-QUIZ FÜR KINDER

Die Ausstellung ist auch für Familien mit Kindern geeignet. Ein kostenfreies Quizheft für Kinder ab 5 Jahren führt auf kurzweilige Art in ca. 30 Minuten durch die Präsentation. Geheimnisvolle Objekte müssen gefunden und untersucht werden. Wie nannte man das komische Gefäß, das auf Fontanes Schreibtisch stand? Welches Tier ist auf einem Gemälde zu sehen?
Das Heft erhalten Sie an der Kasse im HBPG.

Zur Ausstellung ist im Verlag für Berlin-Brandenburg ein Begleitbuch mit Beiträgen von Literaturwissenschaftlern, Historikern und Kunsthistorikern, Theologen, Medizinern und Schriftstellern erschienen:
fontane.200/Brandenburg – Bilder und Geschichten. Herausgegeben von Christiane Barz im Auftrag des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, 200 Seiten, 150 Abbildungen, Broschur, Format: 22 × 27 cm, ISBN 978-3-947215-53-9, Preis: 28 €

Förderer

Kulturstiftung der Länder
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
Rudolf-August Oetker-Stiftung
Friede Springer Stiftung
Stiftung Preußische Seehandlung
Freunde des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte e. V.

Die Ausstellung ist ein Projekt im Rahmen des Themenjahres "fontane.200/Spuren - Kulturland Brandenburg".

BUCHBARE FÜHRUNGEN FÜR GRUPPEN

für Erwachsene »
für Schulklassen »

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Donnerstag 10–17 Uhr
Freitag bis Sonntag
und an Feiertagen 10–18 Uhr
Montag geschlossen

EINTRITTSPREISE

Einzelticket: 7 Euro / ermäßigt 5 Euro
Kombikarte (mit Leitausstellung in Neuruppin „fontane.200/Autor“): 12 Euro / ermäßigt 8 Euro

freitags: ermäßigter Eintritt zu 5 Euro

Gruppenkarte (ab 10 Personen): 5 Euro/Person

Freier Eintritt: Besucher bis 18 Jahre, Empfänger von Grundsicherung nach SGB I bzw. SGB II, Inhaber des Mobilitätstickets, Asylsuchende

Sonderkonditionen für Gruppen, Schulklassen und Familien

Kasse und Informationen

Tel.: +49 331 620 85-50
kasse[at]gesellschaft-kultur-geschichte.de